Jahreshauptversammlung 2014

Zur Jahreshauptversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Michelsrombach begrüßte der 1. Vorsitzende Rudi Becker Stadtrat Theo Flügel, stellv. Stadtbrandinspektor Bernhard Stumpf, Ehrenstadtbrandinspektor Karl Fey, Ehrenortsvorsteher Eberhard Lohfink, den Jugendgruppenleiter Jan Niklas Möller, den stellv. Jugendgruppenleiter Lars Beutel sowie alle Mitglieder um 20.05 Uhr.
Man erhob sich zur Totenehrung und gedachte dem im Jahr 2013 verstorbenen langjährigen Vorsitzenden und Ehrenbrandmeister Ludwig Hohmann sowie der verstorbenen Mitglieder Willi Engel und Rudi Kircher.

Der Schriftführer Patrick Fey verlas das Protokoll der Jahreshauptversammlung von 2013 und brachte somit die Jahreshauptversammlung den Anwesenden nochmals in Erinnerung.

Im Anschluss folgten die Jahresberichte des 1. Vorsitzenden Rudolf Becker, des Wehrführers Matthias Vogt und des Jugendfeuerwehrwartes Andreas Vogt.

Der aktuelle Mitgliederstand beträgt derzeit 144 Mitglieder, wovon 34 in der Einsatzabteilung tätig sind. Hinzu kommen noch 13 Jugendfeuerwehrmitglieder.

Am Schulungswochenende auf der Frankfurter Hütte bei Gersfeld nahmen erstmals Kameraden der Patenwehr Rothenkirchen / Vogtland teil. Auf dem Programm standen u. a. ein Kameradschaftsabend und eine Wanderung zum Kreuzberg.

Am Festkommers und am Festzug mit Kundgebung beim Bezirksfeuerwehrtag des Bezirks IV und des 80-jährigen Bestehens der FF Burghaun-Rothenkirchen, an der Kundgebung anlässlich des 75-jährigen Bestehens der FF Mittelaschenbach und am Festkommers anlässlich des 60-jährigen Bestehens der FF Molzbach wurde jeweils mit Abordnungen teilgenommen.

Am 03. und 04. August führte die Feuerwehr ihr traditionelles Kallbachfest am Festplatz des DGH durch. Das Fest begann am Samstag mit einem bayrischen Abend mit Haxen und Kreuzbergbier. Am Sonntag wurde ein Mittagstisch angeboten und am Nachmittag folgte eine feuerwehrtechnische Vorführung. Für die Kleinen wurde die Kinderbelustigung durchgeführt.

Im Jahre 2013 hatte die Wehr 13 Einsätze zu verzeichnen. Es handelte sich dabei um 2 Großbrände, 1 Kleinbrand B und 10 Hilfeleistungseinsätze:

  • Scheunenbrand in Oberfeld, 
  • Einfangen von Kälbern auf der BAB 7 nach einem LKW- Unfall, 
  • Unterstützung der Feuerwehr Schlitz beim Bahndammbrand an     der ICE- Schnellfahrstrecke, 
  • beim Unwetter in Dammersbach arbeitete man drei  Einsatzstellen ab,
  • Wasser in einem Keller in Michelsrombach und Wasser in einem Keller nach dem Unwetter in Oberfeld, 
  • Auslaufende Betriebsstoffe bei Fa. Night Star, 
  • Suche einer Person, welche von einem Strommast zu springen drohte, wobei keine Person gefunden wurde, 
  • Personensuche zusammen mit den Feuerwehr Hünfeld, Rudolphshan, Rückers und Sargenzell sowie der Rettungshundestaffel Osthessen am Güntherswald, 
  • Personensuche in der Praforst

Beim Küchenbrand in Mackenzell, bei den Scheunenbränden in Oberfeld, Mackenzell und in Roßbach nahmen Patrick Fey, Mario Jahn, Thomas Möller und Matthias Vogt als Mitglieder der Führungsgruppe teil.

Es wurden 4 Einsatzübungen abgehalten u. a. eine Lange-Wege-Übung in Fraurombach und die Herbstabschlussübung in Michelsrombach bei der Wäscherei Kruppert.

27 Mal traf man sich zur Ausbildung.
Auch wurde wie in jedem Jahr die Brandschutzerziehung in der Grundschule zusammen mit den Kameraden aus Rudolphshan durchgeführt.

Die Wettkampfmannschaft nahm an 7 Wettkämpfen teil, bei den Kreisleistungs-wettkämpfen wurde mit 2 Mannschaften gestartet:

  • offener Wettkampf in Neuhof-Rommerz (97,6%, Platz 1), 
  • Wettkampf um den Stadtpokal (98,0% Platz 1), 
  • offener Wettkampf in Flieden-Stork (94,8%, Platz 1), 
  • offener Wettkampf in Nüsttal-Mittelaschenbach (96,8% Platz 1)
  • bei den Kreisleistungswettkämpfen in Petersberg (100% Platz 3) und (94,6% Platz 26) von 62 Mannschaften, 
  • beim Bezirksentscheid in Reichensachsen (100% Platz 2) 
  • beim Landesentscheid in Freigericht (87,5% Platz 6)

Im Jahr 2013 wurde an 7 Lehrgängen mit Erfolg teilgenommen:

  • der Grundlehrgang wurde von Lukas Maximilian Burkardt, Niklas Jahn und Nils Strittmatter besucht
  • Philip Hahn besuchte den Atemschutzgeräteträgerlehrgang und den Sprechfunklehrgang
  • an einer Grundausbildung Umgang mit der Motorkettensäge nahm Marco Jahn teil,
  • das Führungsseminar für Gruppenführer vom KFV Fulda besuchte Thomas Möller in Petersberg
  • den Atemschutzgerätewartlehrgang 1 konnte Michael Perplies an der HLFS in Kassel erfolgreich absolvieren
  • an der Endanwender-Umschulung Digitalfunk in Hünfeld nahmen Christian Heckel, Nadine Jahn, Patrick Fey, Stephan Jahn, Andreas Vogt, Wigbert Kircher, Marco Jahn, Thomas Möller und Lukas Gehling teil

In 2013 wurden bei allen durchgeführten Aktivitäten insgesamt über 4.253 Stunden in über 141 verschiedenen Tätigkeiten geleistet.

Bei der gemeinsamen Jahreshauptversammlung der Wehren der Stadt Hünfeld erhielten Lukas Gehling das eiserne sowie Christian Heckel, Michael Perplies und Jonas Strack das goldene Feuerwehrleistungsabzeichen.
Thomas Möller wurde zum Hauptlöschmeister befördert.
Für 40 Jahre aktiver Feuerwehrdienst erhielt Erich Fey die Anerkennungsprämie des Landes Hessen.

Sehr ausführlich erläuterte Jugendfeuerwehrwart Andreas Vogt die Tätigkeiten der Jugendfeuerwehr im Jahr 2013 in seinem Jahresbericht.
Die Jugendfeuerwehr traf sich zu insgesamt 259 Ausbildungs- und Unterrichts-stunden. Die Jugendfeuerwehr besteht aus 13 Jungs.
Am 17.02. wurde das traditionelle Hutzelfeuer im Föllergrund ausgerichtet.
Ein besonderes Highlight war die viertägige Fahrt der Jugendfeuerwehr in die Jugendherberge der Festung Ehrenbreitstein mit einem Konzert auf der Festung und dem Spektakel „Rhein in Flammen“.
Beim Stadtjugendfeuerwehrtag belegte die Jugendfeuerwehr den 1.Platz.

Danach folgte der Bericht des Kassenwartes Thomas Möller. Er gab einen kurzen Überblick über die finanzielle Situation des Vereins und hob die finanzielle Unterstützung der Jugendfeuerwehrfahrt besonders hervor.
Die Kassenprüfer Petra Vogt und Willi Görk bescheinigten dem Kassenwart eine ausgezeichnete Arbeit und beantragten die Entlastung des gesamten Vorstandes, die von der Versammlung stattgegeben wurde.
Anschließend wurden Gerhard Hohmann und Helmuth Knoth als neue Kassenprüfer gewählt.

Phillip Hahn wurde zum Oberfeuerwehrmann befördert.

Für 25 Jahre aktiven Feuerwehrdienst und Mitgliedschaft in der Freiwilligen Feuerwehr wurde Wigbert Kircher und für 40 Jahre aktiven Feuerwehrdienst und Mitgliedschaft in der Freiwilligen Feuerwehr wurde Helmut Knoth geehrt.
Die Ehrungen für 40 Jahre Mitgliedschaft in der Freiwilligen Feuerwehr konnte an Gerhard Hohmann überreicht werden.
Die Ehrungen für 25-jährige Mitgliedschaft von Karl Josef Waider und Josef Boschanski sowie für 40-jährige Mitgliedschaft von Helmut Perplies und Gerhard Eckart werden zu einem späteren Zeitpunkt nachgeholt.

Alexander und Sabine Rösner erhielten für ihre langjährige, vorbildliche Jugendfeuerwehrarbeit die bronzene Ehrennadel der Kreisjugendfeuerwehr Fulda.

Stadtrat Theo Flügel bedankte sich für die Einladung und überbrachte die Grüße von Bürgermeister Dr. Fennel und den städtischen Gremien.
Er betonte den hohen Stellenwert, den sich die Brandschützer schon über Jahre hinweg im Stadtgebiet aufgebaut haben. Dies sei nicht zuletzt auf die gute Jugendarbeit in der Michelsrombacher Jugendfeuerwehr zurückzuführen.

„An der Feuerwehr Michelsrombach kommt man im Stadtgebiet nicht vorbei.“ stellte der stellvertretende Stadtbrandinspektor Bernhard Stumpf in Bezug auf die Wettkampf-leistungen der Michelsrombacher Wehr fest. Auch hob er die hohe Anzahl an Atemschutzgeräteträgern positiv hervor.
Er überbrachte die Grüße von Stadtbrandinspektor Helmut Kremer und Kreisbrand-meister Dirk Wächtersbach.

Kontrovers diskutiert wurde die Umgestaltung der Schließanlage im Vereins- und Feuerwehrhaus Michelsrombach.

Abschließend gab der 1. Vorsitzende Rudi Becker einen Ausblick auf die anstehenden Termine in 2014 und schloss die Veranstaltung um 22.20 Uhr.

 

zurück

 

  Wehrführer Matthias Vogt, Helmut Knoth (40 Jahre aktive und passive Mitgliedschaft), Wigbert Kircher (25 Jahre aktive und passive Mitgliedschaft), Stadtrat Theoi Flügel, Philip Hahn (Beförderung Oberfeuerwehrmann), Gerhard Hohmann (40 Jahre passive Mitgliedschaft), Alexander Rösner (bronzene Ehrennadel der KJF Fulda), stellv. Stadtbrandinspektor Bernhard Stumpf, Sabine Rösner (bronzene Ehrennadel der KJF) 1. Vorsitzender Rudolf Becker